Leben in Balance

Die These, dass der „Idealzustand“ eines Menschen im körperlichen und seelischen Gleichgewicht verweilt, ist keine Erfindung der Neuzeit sondern schon seit Jahrtausenden bekannt. Bereits im antiken Griechenland wurde die Ganzheit und Harmonie des gesamten menschlichen Organismus in der Humoraltheorie propagiert.  Die wichtigsten Überlieferungen stammen von Hippokrates, der im 5. Jahrhundert v. Chr. auf der griechischen Insel Kos lehrte und dessen oberstes Ziel das Gleichgewicht des Menschen als Basis für ein gesundes Leben war.

 

Auch die traditionelle chinesische Medizin (TCM), die traditionelle japanische Heilkunde (TJM) sowie ayurverdische Methoden aus Vorderasien, die vielfach unverändert über Jahrhunderte hinweg auf die selbe Art und Weise praktiziert werden, sehen die Gesundheit eines Menschen in der geistigen und körperlichen Balance.

Wir alle wissen aber von, und fast jeder von uns kennt selbst die Situationen, dass sich eben nicht alles so ideal im Gleichgewicht befindet.

Dabei muss es sich keineswegs um riesige Katastrophen handeln, psychische Zusammenbrüche wie Burnout oder traumatische körperliche Folgen eines schweren Unfalls. Bereits kleine oder kleinste Dysbalancen können unser tägliches Leben erschweren und wir alle sollten daran arbeiten, sie schnellstmöglich zu erkennen und zu beseitigen. Oftmals gelingt uns dies auch schnell und ohne fremde Hilfe, aber eben nicht in allen Situationen, in die wir geraten.

Als Heilpraktikerin und Reiki-Meisterin habe ich mir daher ein Portfolio erarbeitet, mit dem ich in der Lage bin, körperliche und geistige Ungleichgewichte auf Basis der heutigen naturheilkundlichen Erkenntnisse verschiedenster Epochen und geografischer Ursprünge zu beheben.

Mein therapeutisches Angebot teilt sich dabei in

Über die Links oder über das Hauptmenü der Homepage gelangen Sie zu den einzelnen Therapieformen.